Der Begutachtungsprozess der im Dezember 2016 vom Nationalkomitee für das internationale Forschungsprogramm „Man and the Biosphere durchgeführten Projektausschreibung wurde kürzlich abgeschlossen. Im Rahmen der Ausschreibung, die auf inter-und transdisziplinäre Forschung in und für UNESCO-Biosphärenparks ausgerichtet war, wurden 10 Projektanträge eingereicht, von denen nach einem internationalen Begutachtungsverfahren die fünf bestgereihten Projekte mit einem Gesamtfördervolumen von etwa 400.00 Euro genehmigt wurden. Drei der geförderten Projekte beinhalten internationale Kooperationen mit Partnern in Peru, Brasilien, Griechenland, Spanien und Großbritannien.

Die neuen Projekte:

  • M.Coy (Universität Innsbruck): Experimental networks for sustainability: Urban Biosphere Reserves as engines of transitions (ENESUS)
  • T. Wrbka (Universität Wien): Biosphere Reserve Integrated Monitoring based on Social and Environmental ecosystem services (BRIMSEN)
  • R. Eder (Universität für Bodenkultur Wien): Perception and Reality of Recreational User Conflicts in the UNESCO Wienerwald Biosphere Reserve (UserConflicts)
  • P. Petridis (Institut für Soziale Ökologie Wien): Samothraki as a Biosphere Reserve: Securing continuity of science-civil society collaboration in a systemic design (SamoMAB)
  • C.R. Vogl (Universität für Bodenkultur Wien): Lessons Learned for the Management Policy of the Biosphere Reserve "Oxapampa-Ashaninka-Yanesha" (Peru) based upon the inhabitants' local knowledge and available global scientific knowledge (AGROBIO-K_NOW)