Biosphärenparks sind als „Modellregionen für Nachhaltige Entwicklung“ ideal geeignet, innovative Vorreiter bei der Umsetzung der von der UNO im Jahr 2015 beschlossenen „Agenda 2030“ mit ihren 17 „Sustainable Development Goals (SDGs)“ (globale Nachhaltigkeitsziele) zu sein. Die „Agenda 2030“ bietet nicht nur herausragende Chancen für die Innen- und Außenkommunikation über Nachhaltigkeit, sondern auch die Chance, neue Fördermittel (z.B. über das ESS-Programm der ÖAW) zu akquirieren. Das MAB-Programm der UNESCO hat aus diesem Grund die Aktion “#ProudToShare - Tell the story of your biosphere reserve and get the chance to inspire the world!” ins Leben gerufen.

Dafür wurden alle im weltweiten Netzwerk der Biosphärenparks zusammengefassten Gebiete aufgefordert, nach einem vom MAB-Sekretariat vorgegeben Grob-Layout einen 1-minütigen Film zu produzieren. Dieser Kurzfilm sollte in stark geraffter Form nicht nur die Highlights des Biosphärenparks zeigen, sondern auch die Motivation seiner Bewohner/innen bei der Umsetzung der SDGs präsentieren. Aus den eingereichten Filmen wurden 30 Filme ausgewählt, um auf drei hochkarätigen internationalen Veranstaltungen (ECOSOC, HLPF, MAB-ICC) dem Publikum präsentiert zu werden. Die Kärntner Kollegen vom BP „Salzburger Lungau und Kärtner Nockberge“ haben es als einziger heimischer BP geschafft, trotz der extrem kurzen zur Verfügung stehenden Zeit einen hochqualitativen Film zu produzieren, der von der Jury auch tatsächlich zur Präsentation auf allen drei Meetings ausgewählt wurde.

ECOSOC Science and Technological Forum: Dieses aus Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und dem Sozialsektor sowie UN und EU-Organisationen bestehende internationale Forum traf sich vom 5.-6. Juni 2018 im UNO-Hauptquartier in New York, um über die Kooperation in Wissenschaft, Technologie und Innovation bei der Umsetzung der SDGs zu beraten.

High Level Political Forum (HLPF 2018): Vom 9.-18. Juli 2018 trafen sich die Regierungen der UNO-Mitgliedsländer im UNO-Hauptquartier in New York, um unter dem Thema „Transformation zu nachhaltigen und resilienten Gesellschaften“ über ihre Fortschritte bei der Umsetzung der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele zu berichten.

MAB International Coordinating Council (MAB-ICC): Vom 23.- 28. Juli 2018 findet in Palembang auf der indonesischen Insel Sumatra die 30. Sitzung des Internationalen Koordinierungsrates des UNESCO-MAB-Programms (MAB International Co-ordinating Council, MAB-ICC) statt. Das aus 34 Ländern bestehende Lenkungsgremium des MAB-Programms, in dem Österreich durch Dr. Günter Köck vertreten ist, wird dabei u.a. den seit dem Jahr 2013 laufenden Qualitätsverbesserungsprozess im derzeit aus 669 Gebieten in 120 Ländern bestehenden Weltbiosphärenparknetzwerk fortsetzen. In diesem Meeting werden aber nicht nur die Weichen für die nächsten Jahre des (Arbeits)Programms gestellt, sondern auch neue Biosphärenparks genehmigt.

Mit der Präsentation des Filmes ist den Nockbergen, die bei der internationalen Vernetzung in Österreich eine Vorreiterrolle einnehmen, bezüglich der internationalen Sichtbarkeit und Zusammenarbeit ein großer Erfolg gelungen. Der Beitrag der Nockberge zeigt gemeinsam mit den anderen gezeigten Filmen, wie Biosphärenparks durch das Engagement ihrer Bewohner erfolgreich zur Umsetzung der SDGs beitragen. Alle gezeigten Filme sind im Internet über Youtube downloadbar:

https://www.youtube.com/playlist?list=PLWuYED1WVJIN6mpjwVvqgA04sO2n0P3_t